Schlagwort-Archive: nachhaltigkeit

Naturseife VS. Industrieseife

„Karina, wieso soll ich bei dir 6€ für ein Stück Seife zahlen, wenn ich im Supermarkt dafür 6 oder 7 Stück bekomme?“

Jahresabo Naturseife
Gute Frage… die mir in letzter Zeit öfters mal begegnet ist. Im Moment bin ich ehrlich gesagt froh, wenn die Leute überhaupt mehr zur Seife greifen, egal ob von mir oder aus welcher Seifen- oder Chemiefabrik auch immer. Seife kann helfen, den Coronavirus zu zerstören und damit eine schwere Erkrankung abzuwenden. Im Moment steht dieser Aspekt klar im Vordergrund.
Abgesehen davon gibt’s auf die Frage aber 3 Antworten, oder besser gesagt, 3 Gegenfragen:
 
– Willst du deine Haut reinigen UND pflegen oder einfach nur waschen, ohne nachzudenken?
 
– Willst du einen regionalen Handwerksbetrieb unterstützen und dein Geld in der Region ausgeben oder einem großen ausländischen Konzern dein Geld geben?
 
– Willst du Qualität an Arbeit, Rohstoffen und Beratung oder zahlst du lieber für hübsche Verpackung, Marketing und Branding?

Am Ende hast du es in der Hand, was du bekommst für dein Geld. Das 1,50€ Seifenstück, das 10 Jahre hält, kann nie die hautpflegenden Eigenschaften einer handgefertigten Naturseife haben. Nie. Denk nach und dein  Hausverstand wird es dir bestätigen. Wenn nicht, dann lass mich die Sache mit ein paar mehr Worten erklären.
Shampooseife Rose
– Willst du deine Haut reinigen UND pflegen oder einfach nur waschen, ohne nachzudenken?

Dass Seife wäscht, das haben wir ja spätestens seit der Corona-Krise alle verstanden. Es gibt jedoch auch noch andere Substanzen, die sauber machen, wie z.b. Waschpulver, Geschirrspülmittel, sogenannte Flüssigseife im Spender, etc. Aber da die Haut unser größtes Organ ist, das eine immense Schutzfunktion für unseren Körper erfüllt, sollten wir sie nicht nur säubern, sondern auch pflegen. Pflegen im Sinne von nicht zu stark austrocknen, was meist mit Wasser und Fettverlust gemeint ist. Wäscht man mit zu aggressiven Reinigungsmitteln, wird zu viel Fett von der Hautoberfläche entfernt, was definitiv nicht gut ist. Fett alleine reicht aber nicht, auch Feuchtigkeit soll in der Haut gebunden bleiben. Naturseife bietet für diese Situation gleich zwei hervorragende Lösungen:Natürliches Glycerin und Überfettung
Öl/Fett + 3 Natron- oder Kalilauge = 3 Seife + Glycerin
Chemisch gesehen benötigt man bei der Verseifung für 1 Öl/Fettmolekül 3 Moleküle Lauge und man erhält 3 Moleküle Seife und Glycerin. Glycerin entsteht bei der Verseifung ganz natürlich, es muss nicht extra hinzugefügt werden, daher muss es bei den Inhaltsstoffen auch nicht extra angegeben werden. Steht Glycerin am Etikett mit drauf, wurde es hinzugefügt! Glycerin ist wasserbindend, schützt und regeneriert die hauteigene Barrierefunktion und erhält die Elastizität der Haut – kurz, die Haut trocknet weniger aus.
Zurück zur chemischen Formel: Fügt man dem Seifenrezept mehr Fett hinzu als von der Lauge aufgenommen werden kann, spricht man von Überfettung. Die Überfettung wird in % angegeben und kann  nach Bedarf der Seife stark  variieren. Mehr Überfettung bedeutet,  die Seife wirkt weniger stark austrocknend. Ab einer zu hohen Überfettung wird die Seife allerdings auch an Reinigungskraft einbüßen, aber das versteht sich von selbst.
Das macht Naturseifen so fein auf der Haut und zeitnah aufgebraucht, kommen sie auch ganz wunderbar ohne Konservierungsmittel oder stabilisierenden Zusätzen, die teilweise fragwürdige Auswirkungen auf die Haut haben, aus.
Kaffee-Seife
– Willst du einen regionalen Handwerksbetrieb unterstützen und dein Geld in der Region ausgeben oder einem großen ausländischen Konzern dein Geld geben?

Gerade jetzt, wo wirtschaftlich eine äußerst schwierige Situation auf uns zukommt, von der wir uns lange nicht erholen werden, ist es eine berechtigte Frage, wohin mit meinem Geld. Klar spielt der Kostenfaktor mit, aber es muss auch verglichen werden, was man für sein Geld bekommt. Äpfel mit Eiern vergleichen macht wenig Sinn. Billige Massenware mit minderwertigen Rohstoffen kann nicht mit hochwertigen Produkten von lokalen Handwerksbetrieben, Bauern und Herstellern verglichen werden. Man muss sich einfach mal kurz die Zeit nehmen (und das geht ja im Augenblick recht gut) und sich den Kreislauf mal durchdenken.

Der Schuster kauft beim Bauer, der Bauer kauft beim Apotheker, der Apotheker beim Bäcker, der Bäcker beim Seifensieder, der Seifensieder beim Metzger (die Geschichte dazu lest ihr in den nächsten Tagen) und der Metzger verliert seine Sohle und geht wieder zum Schuster.

Jedem ist geholfen, jeder hat gute Qualität bekommen, jeder hat verdient. Kauft man beim Großkonzern, ist das Geld weg. Weg aus der Region, weg aus dem Land und was Konzerne manchmal im Schilde führen (z.B. Wasser ist kein Menschenrecht) zerstört letztendlich den Menschen selbst. Krisen bieten auch die Chance auf Neuorientierung, auf Wendung zum Guten, sich auf gemeinsame Stärken besinnen. Die großen Supermarktketten verzeichneten Millionenumsätze dank Angst vor Knappheit und Hamsterkäufen. Kleine Unternehmer und Handwerksbetriebe haben davon entweder gar nichts mitbekommen oder mussten ihre Geschäfte kurz drauf ganz schließen.
Österreich für Österreich sollte der Leitspruch in der derzeitigen Corona-Krise sein und das beginnt beim eurem Einkauf! Kauft jetzt mit Verstand oder es wird viele Handwerksbetriebe, kleine Unternehmer und Geschäfte bald nicht mehr geben.

Gutscheine für Saponetta Carina Seifen kaufen

– Willst du Qualität an Arbeit, Rohstoffe und Beratung oder zahlst du lieber für aufwändige Hochglanzverpackung, Marketing und Branding?

Gute Arbeitsbedingungen ermöglichen gute Produkte.

Sei es bei Arbeitern in Billiglohnländer, oder bei Hühnern in Massentierhaltung. Welche Arbeit bzw. Produkte können davon erwartet werden? Schlechte. Immer. Ohne alternativ, spirituell oder dergleichen zu wirken, aber alles ist eine Gleichung – Garbage In, Garbage Out, wie die Engländer sagen würden.
Selbiges gilt für die Rohstoffe. Man kann von Seife als Massenware aus deinem Industiebetrieb schlecht erwarten, dass sie die selben Eigenschaften hat, wie eine reine Olivenölseife, gefertigt aus italienischem Olivenöl, direkt beim Wein- und Olivenbauern selbst abgeholt. Der Unterschied ist 100:1. In Qualität, aber auch im Preis.
Und auch die Beratung wird noch ein Thema werden in Zukunft. Mehr als einmal habe ich selbst als Konsument in den letzten Jahren als Antwort bekommen: „Dann kaufen Sie am besten im Internet.“ oder ich bekam überhaupt keine Antwort oder Beratung mehr. Das möchte ich aber als Konsument, der sich die Zeit nimmt und in ein Geschäft geht um sich dort ein Produkt zu kaufen. Bekomme ich das nicht, wozu der Aufwand dann? Bleib ich doch zuhause auf dem Sofa und bestelle online? Am besten 5 Produkte, 4 davon am übernächsten Tag gleich wieder zurückgeschickt. Paketdienstfahrer, die fast kleine Kinder überfahren, weil sie so unter Zeitdruck stehen.

Leute! Es reicht!

Kauft doch dort, wo ihr gute Beratung und auch das richtige Produkt für euren Bedarf bekommt. Fallt auch nicht auf schöne Verpackungen rein, ihr wollt doch das Produkt und nicht die Schachtel, oder?Nicht das Poster auf der Plakatwand, oder das Logo am Etikett! Schachteln, Plakatwände und Logos waschen nicht, aber Naturseife tut es und zwar ganz hervorragend.